Das einzig Wichtige am Lotto sind die richtigen Lottozahlen

Warum erfolgt hier diese Trennung zwischen Lotto und Lottozahlen? Gehören diese zwei Dinge nicht unweigerlich zusammen?

Im Gegensatz zum Thema Lotto, bei dem es im Normalfall um Hintergrundwissen und allgemeine Informationen geht, wie die Spielregeln oder auch, was tun, wenn man gewonnen hat, möchten wir uns hier in dieser Rubrik um die Lottozahlen als spezielles kümmern. Und das ist dann auch genau der Punkt. Alles Wissen, welches wir hier über die Lottozahlen ansammeln und weitergeben möchten, ist Wissen zu den Lottozahlen. Und dann ist es egal, ob man sich für die Lottozahlen für 6 aus 49 interessiert, oder Informationen zu den Gewinnzahlen von Eurojackpot haben möchte. Natürlich spielt der Zahlenraum bei jeder Lotterie eine Rolle, und ja, manchmal gibt es eine Superzahl, manchmal auch zwei Sterne. Aber diese Besonderheiten der einzelnen Lottoarten sind unerheblich, wenn es um die reine Betrachtung der Lottozahlen geht.

 Beim Lotto 6 aus 49 geht es am Ende darum, auch mal einen Gewinn zu schaffen.

Lottozahlen - sind es die Richtigen?

Lottozahlen - ein Bild von Pixabay

Die Wahrscheinlichkeit für richtige Lottozahlen

Wenn man auch mal hin und wieder einen Dreier bekommt; bei regelmäßigem Spiel ist die Wahrscheinlichkeit hoch, einmal im Jahr wenigsten einen Dreier zu bekommen; dann ist man schon zufrieden. Aber eigentlich will man ja auch mal einen fetten Gewinn, eigentlich will man den höchsten Gewinn haben, die Gewinnklasse 1, also 6 Richtige und eine richtige Superzahl.

Rein Statistik betrachtet muss man regelmäßig 200 Jahre Lotto spielen um den Hauptgewinn abzuräumen.

Nun ja, wir wollen ja nicht so lange Lotto spielen, wir wollen schon ein wenig früher Millionär werden.

Also ist jeder Lottospieler mehr oder weniger intensiv auf der Suche nach seinen richtigen Lottozahlen. Welche Lottozahlen soll man nehmen? Welche Lottozahlen werden bei der nächsten Ziehung kommen? Was soll man tun?

Betrachtung der Lottozahlen

Die erste ungeschminkte Wahrheit ist eigentlich jedem klar: Lotto ist ein Glücksspiel. Und wie schon der Name sagt, hängt der Ausgang dieses Spieles alleinig vom Glück, oder auch vom Zufall ab. Selber kann man nicht beeinflussen, welche Lottozahlen bei der nächsten oder irgendeiner Ziehung ermittelt werden. Abgesehen von der Möglichkeit, das Ziehungsergebnis vom Veranstalter beeinflussen zu lassen. Doch das wird ein separates Thema unter der Rubrik Lotto. Und trotz dieses sehr faktischem Wissen und auch der Akzeptanz der Tatsache, dass die Lottozahlen zufällig fallen, erwischt man sich immer mal wieder bei Gedanken, wie man nun die richtigen Lottozahlen herausfinden könnte.

Der am meisten genutzte Ansatz, das Unwahrscheinliche zu schaffen, ist die statistische Herangehensweise an die Ermittlung der zukünftigen Lottozahlen. Der Klassiker der Statistik ist die der häufigsten und der seltensten gezogenen Lottozahlen.

Die Ziehung der Lottozahlen

Um eben diese Auswertung der Lottoziehunge anstellen zu können, bedarf es einer Vefolgung der Lottozahlenziehungen. Die Ziehung hat sich im Laufe der Jahre immer wieder verändert, sei es wegen geändertere Spielformel oder sei es, dass vom Lottoblock Änderungen umgesetzt wurden, welche eine Änderen der Lottoziehung notwendig machte.

Eine der letzten großen Veränderung war der Wegfall der Zusatzzahl und die Einführung der Superzahl für jede Gewinnklasse. Die Zusatzzahl gab es von 1 bis 49, die Superzahl nur noch von 0 bis 9. Dieser Wegfall der Zusatzzahl ab Mai 2013 hat dazu geführt, dass die erste gezogene Lottozahl eine besondere Bedeutung bekam, insbesondere Wettgemeinschaften mit der Einserwette.

Bei der Auswertung der Lottozahlen-Ziehung kann man z.B. betrachten, welche Lottozahlen am häufigsten mit einer anderen Lottozahlen vorkommen. Hier sprechen wir von Paaren, also z.B. die 4 und 12 wären so ein Paar. Kommt so ein Paar eher häufig vor oder doch selten? Sollte man ein Paar bevorzugen oder nicht?

Man kann auch versuchen, eine Regelmäßigkeit bei der Ermittlung der einzelnen Lottozahlen zu erkennen. Wir haben auf unserer Seite eine Übersicht zu den Ziehungsverhalten der einzelnen Lottozahlen. In der Tat gibt es immer mal wieder Muster und Regelmäßigkeiten. Hier besteht die Kunst genau abzuwägen, wann diese Regelmäßigkeit wieder umkippt und der Bruder Zufall die Reihe zerstört.

Statistik der Lottozahlen

Diese statistische Betrachtung der Lottozahlen lässt sich in zahlreiche Varianten ausführen. Neben den häufigsten und den seltesten Lottozahlen interessieren die Lottospieler das Zahlenverhalten. Welche Lottozahlenkombinationen werden am häufigsten ermittelt, sind schon alle 3er Kombinationen ermittelt worden. Hilfreich können Betrachtungen der Häufigkeitsverteilung sein, wo geschaut wird, in welchem Zahlenraum die meisten Zahlen gezogen werden, sind eher gerade oder ungerade Lottozahlen interessant, oder kann die sogenannte Endzahlenstatistik helfen.

Das Ziel der Auswertung der Statistiken ist in den meisten Fällen, die Lottozahlen für die nächste oder eine der nächsten Lotto Ziehungen vorauszusagen.

Erfolgreiche Spielsysteme

Immer wieder hört man von Spielsystemen, bei denen es den Lottospielern gelingt, über einen konstanten Zeitraum ihre eingesetzten Gelder wieder herauszubekommen. Allein diese Tatsache ließe sich nicht mit dem Zufallsprinzip vereinbaren, oder es wäre eben halt nur Glück, wenn man immer mehr gewinnt, als man eingezahlt hat. Interessant sind solche Spielsysteme aber auf jeden Fall. Hier geht es in der Regel weniger im die Betrachtung der einzelnen Lottozahlen, ihr statistisches Verhalten, sondern um komplexe Betrachtungen von Lottozahlen-Gruppen. Begriffe wie Bankzahl oder Auschlusszahlen spielen hier eine Rolle und bedürfen schon eine Menge Optimismus, um sich beim Einarbeiten in diese Thematik den Glauben an diese Art des erfolgreichen Lottospielens nicht zu verlieren.

Wer am Ende glaubt, die Kunst der Lottozahlen Voraussagen zu beherrschen, kann sich dieses gern vielen und großen Lottogewinnen beweisen.

Die Auswertung der gespielten Zahlen von Großgewinnern ergibt keine verlässliche Schlussfolgerung. Die Aussagen, dass die Gewinner ihre lang gehegten Zahlen gespielt haben aber auch dass der Gewinn eben durch per Zufall ermittelten Lottozahlen erfolgte.

Spielt man also immer seine eigenen Glückszahlen oder lässt man die Auswahl der Zahlen dem Zufall erledigen? Am Ende muss sich jeder für sich zu einer eigenen Strategie entscheiden. Und wenn es die Strategie ist, keine Strategie zu nehmen.